Hanfproteine - vergleiche-jetzt.orgvergleiche-jetzt.org

ᐅ ( ͡º ͜ʖ ͡º ) ᐅᐅ Sevenhills Wholefoods Roh… ᐅ ( ͡º ͜ʖ ͡º ) ᐅᐅ BIO Hanfprotein – 1… ᐅ ( ͡º ͜ʖ ͡º ) ᐅᐅ Premium Hanfprotein-Pulve… ᐅ ( ͡º ͜ʖ ͡º ) ᐅᐅ Sevenhills Wholefoods Roh…
Bild
Amazon* Angebot auf Amazon* Angebot auf Amazon* Angebot auf Amazon* Angebot auf Amazon*
Kundenbewertung
Preis 19,99 19,40 16,90 Preis nicht verfügbar
Produktinformationen Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung ›
Eiweiß pro 100 g 52,4 g 50 g 71 g 49,6 g
Kohlenhydrate 6,1 g 4,7 g 6,7 g 10,4 g
Fett 8,9 g 9,7 g 0,8 g 10,5 g
Zutaten/Inhaltsstoffe Europäische Organisches Hanf-Proteinpulver 100 % BIO Hanfprotein Pulver DE-ÖKO-001 100% Hanfsamenproteinpulver  
Warnhinweise       Mit einem Arzt sprechen, bevor Sie dieses Produkt, wenn Sie wegen irgendeiner Erkrankung behandelt wird, schwanger sind oder stillen. Wenn Sie erleben Nebenwirkungen abbrechen und Ihren Arzt aufsuchen.
Herkunftsort     Deutschland  
Netto-Gewicht 1 Kilogramm 1 Kilogramm 500g 1 Kilogramm
Gebrauchshinweise Empfohlene Verwendung: Ein Löffel 2-3 mal pro Tag, mit Wasser, Milch, Saft oder Smoothie Zwei bis fünf Teelöffel pro Tag. Mit stillem Wasser, naturbelassenen Obst- oder Gemüsesäften verrühren. Alternativ mit Soja- oder Hafermilch anrühren.   2-3x täglich (oder nach Bedarf) 20-30g Pulver in Wasser, Limonade oder Fruchtsaft. Gut umrühren und sofort konsumieren.
Allergene   Glutenfrei, Cholesterinfrei und Laktosefrei    
Marke Sevenhills Wholefoods Piowald EatHonest Superfood Sevenhills Wholefoods
Preis 19,99 19,40 16,90 Preis nicht verfügbar
Versandkosten        
Aktualisierung        
Amazon* Angebot auf Amazon* Angebot auf Amazon* Angebot auf Amazon* Angebot auf Amazon*
Amazon Prime
Vergleichen (max. 3)

Nutzhanf oder Industriehanf umfasst alle Sorten des Hanf (Gattung Cannabis), die zur kommerziellen Nutzung angebaut werden – abseits von seiner Verwendung als Rauschmittel oder Arzneimittel. Dabei handelt es sich vor allem um Sorten der Hanfart Cannabis sativa und dessen Kulturform Cannabis sativa var. sativa. Der Indische Hanf (Cannabis indica) spielt hingegen nur als Drogen- und Medizinpflanze eine Rolle.

Nutzhanf wird vor allem zur Gewinnung von Hanffasern angebaut. Weitere genutzte Produkte sind Hanfschäben, Hanfsamen (zur Gewinnung von Hanföl) und Hanfblüten und -blätter (zur Herstellung von ätherischem Hanföl).[1]Neue Kaltpressverfahren ermöglichen es inzwischen, den Hanfsaft aus dem oberen Teil der Pflanze ebenfalls als Nahrungsmittel zu gewinnen. So kann dieser hochwertige Pflanzenbestandteil zur Ernährung verwendet werden, anstatt wie bisher auf dem Feld zu verrotten.[2]

Insgesamt stehen 52 von der EU zertifizierte Hanfsorten für den Nutzanbau zur Verfügung.[3] Diese für die Faser- und Samennutzung angebauten Sorten besitzen im Gegensatz zu jenen, die als Rauschmittel und medizinisch genutzt werden, einen sehr hohen Faseranteil von 30 bis 40 %. Sie enthalten auch nur einen sehr geringen Anteil von Tetrahydrocannabinol (weniger als 0,2 % THC) und sind daher nicht zur Erzeugung von Haschisch und Marihuana geeignet.[4]

Qeulle : https://de.wikipedia.org/wiki/Nutzhanf